Das europäische Ziesel

Diese Seite ist eine kurze Zusammenfassung von Artikeln aus der Wikipedia (europäischer Ziesel), der Homepage des österreichischen Naturschutzbundes (Gefährdung) und der Zeitschrift "Natur & Umwelt im Pannonischen Raum" (Lebensweise) .

Ziesel

Das europäische Ziesel - Spermophilus citellus (Linnaeus 1766) ist ein meist Steppengebiete bewohnendes Nagetier aus der Familie der Hörnchen. Sein Körper erreicht ohne Schwanz eine Länge von 18 - 23 Zentimeter und eine Gewicht von 200 bis 430 Gramm. Die Beine sind relativ kurz [2].


Ziesel 5


Lebensweise

Das Ziesel lebt in Erdbauen die eine Tiefe bis 1 m erreichen können [1]. Zusätzlich zu den Wohnbauen legen sie Fluchtbaue in der Nähe bevorzugter Nahrungsquellen an. Die Tiere benötigen trockene, gut entwässerte Böden mit genügend Abstand zum Grundwasserspiegel. Die Nahrung der Ziesel besteht aus Blättern, Blüten und Sämerein. Zu ihrer Lieblingsnahrung zählen z.B. Löwenzahnblüten. Gerne nehmen sie auch tierische Nahrung wie Käfer Raupen, Ameisenpuppen und Heuschrecken an.
Die Vegetationshöhe muss gering sein, um Feinde wenigstens beim "Männchen machen" rechtzeitig zu sehen und ungehindert in einen Bau flüchten zu können. Den Winter verbringen die Tiere schlafend in ihren Wohnbauten bis März oder April.

Gefährdung

Im wesentlich sind die Ziesel durch Verlust von Lebensräumen extrem gefährdet [3]. Infrastrukturelle Entwicklung wie z.B. Umwidmungen in Bauland lassen keinen Platz für Ziesel. Die Fragmentierung der Landschaft führt zur Isolierung, sodass kleinere Populationen Aufgrund eine möglichen genetischen Verarmung kaum Überlebenschancen haben. Das Ausmaß der Habitatsverluste und dem damit verbundenen Rückgang der Ziesel lässt sich Anhand der Beiträge von Wettstein 1926 zur Säugetierkunde Europas II erahnen [4]:
" ... Nirgends aber trifft man es in solchen Massen an, wie auf manchen Steppenfluren in der weiteren Umgebung des Neusiedlersees, z.B. zwischen Zurndorf und Gols, wo man alle paar Schritte auf ein Zieselloch stößt und an schönen Tagen von einem Punkt aus gleichzeitig einige Dutzend Tiere ihre Männchen machen sieht, was sich beim Weitergehen ständig wiederholt ...".

Die Kolonie in Parndorf

Die Ziesel leben auf eine Fläche von rund 7 ha [4]. Die errechnete Populationsgröße liegt bei 100 Tieren was einem Großvorkommen entspricht. Die Dichte der Ziesellöcher pro Hektar ist 68. Da in der Vergangenheit die gesamte Hutweide in Parndorf besiedelt war, handelt es sich jedoch nur mehr um ein Restvorkommen. Der Erhaltungszustand wird derzeit als gut (B) eingestuft.

Bibliographie

[1] Barbara Herzig-Straschil,
Natur & Umwelt im Pannonischen Raum, 19.03.2004:20-21
[2] Wikipedia de.wikipedia.org/wiki/Europäischer_Ziesel
[3] Naturschutzbund Niederösterreich www.ziesel.naturschutzbund.at
[4] Barbara Herzig-Straschil,
Zieselschutz - Erhaltung der notwendigen landestypischen Natur- und
Kulturlandschaft, ISBN 978-3-902632-04-3